Was erwartet mich auf den Seychellen....!?

 

www.seychellenbilder.de  - zurück zur Startseite/ Home

 

 

 

 

Die Seychellen sind frei von Malaria, sind von Europa aus gut und schnell per Flugzeug (Flugzeit: ca. 9 Stunden) zu erreichen. Die Seychellen sind zwanglos und ungefährlich. Die Einreiseformalitäten unkompliziert. Der Tourist kann sich frei bewegen, ob zu Fuß oder per Leihwagen, Angst braucht man keine haben. Der Hotelstandart  aller Klassen ist angemessen und gut!

Es erwartet einen, eine gebirgige Landschaften, tropisch-warmes Wetter das ganze Jahr, freundliche und unkomplizierte einheimische Menschen verschiedener Rassen, die sich ihre Ruhe nicht nehmen lassen (da können wir uns ein Beispiel dran nehmen). Zahlreiche, unterschiedliche Traumstrände, kristallklares Wasser, sehr gute und abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten, Ruhe, eine intakte Natur, Hotels und Gasthäuser in einmaliger Lage zum Meer.

Die Seychellen sind unverwechselbar, zum größten Teil noch natürlich und sauber; ganz wichtig, noch nicht überlaufen . Das hat seinen Preis: eine Pauschalreise im Mittelklasse Hotel sind im Vergleich zu anderen "Destinations" teurer. Wer einen ruhigen, individuellen Urlaub, mit Vorlieben für einzigartige und unverdorbene Naturgegebenheiten liebt, ist hier genau richtig.

 

In den Bergen dichte, sattgrüne, tropische Vegetation mit unterschiedlichsten Pflanzen. Es bestehen auf Mahe ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Wanderwege sind mehr oder weniger gut gekennzeichnet. Bei Bergwanderungen sollte man eine gute Kondition haben und viel Wasser mitnehmen (aufgrund der Wärme), da die Wege zum Teil steil bergauf verlaufen und nicht immer befestigt sind. Aber jede Wanderung wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt ( z.B. La Réserve/ Brulée Nature Trail, Wanderweg zum Morne Blanc oder Trois Fréres Nature Trail), so das zumindest eine Wanderung zum Pflichtprogramm gehört. Gute Wandermöglichkeiten gibt es auch auf Praslin und La Digue. Hier sind die Wege nicht ganz so zahlreich, steil und lang wie auf Mahe.

 

Wer die Insel Mahe als Zielgebiet ausgesucht hat, sollte ein Leihwagen für einige Tage einplanen. Der Pkw ist hier das beste Fortbewegungsmittel. Mahe ist groß und hat viel zu bieten. Unterschiedliche Traumstrände, die Hauptstadt Victoria, einen kleinen botanischen Garten, verschiedene Galerien von heimischen Künstlern, sehr gute Restaurants und andere Sehenswürdigkeiten wie z.B. Künstlerdorf, Tea Taverne , die alte Mission und noch viele andere fantastische Aussichtspunkte. Des Weiteren sind in Victoria und über die Insel verteilt, noch viele koloniale Häuser zu bestaunen. Der Bus als öffentliches Verkehrsmittel ist das preiswerteste Verkehrsmittel und nur für kurze Strecken zu empfehlen ( z.B. von Beau Vallon nach Victoria ). Für längere Strecken ist es meiner Meinung nach für den Touristen völlig ungeeignet, da die Fahrzeit aufgrund der vielen Stopps zu lange dauert. Die einzelnen Linien und die Fahrpläne sind für den Neuling zu undurchsichtig und am Anfang nur schwer verständlich ! 

 

Anders sieht das auf Praslin aus. Hier ist der Linienbus eine sehr gute Alternative zum Pkw, bzw. dem Pkw vorzuziehen. Die Insel ist überschaubar, jeder Punkt der Insel ist mit dem Bus innerhalb von ca. 55 Minuten zu erreichen. Das Streckennetz ist übersichtlich, die Fahrzeiten der Busse gut und der Fahrpreis konkurrenzlos günstig ! Ebenfalls geeignet für Praslin ist das Fahrrad. Von der Anse Volbert aus kann man bequem mit dem Rad die Anse Lazio und den kleinen Ort Baie Ste. Anne erreichen. Fahrradverleih direkt am Beach, Anse Volbert..

 

Auf La Digue fährt man fast überwiegend mit dem Fahrrad (wer Lust und Zeit hat, geht zu Fuß). Die Insel ist kleiner, ruhiger und man kann alles in kurzer Zeit gut erreichen ! Mehrere Fahrradverleiher direkt am kleinen Hafen.

 

Essen: Fisch und Chicken mit Reis überwiegt. Das Essen in den Hotels ist gut, aber etwas teurer (mehr auf den Geschmack und den Gewohnheiten der Touristen angepasst). In den einheimischen Restaurants ist das Essen meiner Meinung nach außergewöhnlicher und günstiger  (das trifft um so mehr auf Mahe zu, da dort das Angebot an Restaurants am größten ist). Die Speisekarte in lokalen Restaurants ist meist vielfältig, das Essen schmackhaft und verträglich.  Zu empfehlen ist immer frisch gegrillter Fisch mit Reis und Salat. Wer sowieso lieber Fisch als Fleisch isst, kommt auf den Seychellen voll auf seine Kosten. Es werden viele verschiedene Fischsorten angeboten. Selbst auf organisierten Ausflügen gibt es als Hauptmahlzeit frisch gegrillten Fisch !  Wer einmal frisch gegrillten Thunfisch auf den Seychellen  gegessen hat, packt hier die Nordsee-Scholle nicht mehr an ! Übrigens, auf dem Markt in Victoria kann am besten früh morgens den Fischreichtum begutachten, wenn Händler den Fang zum Verkauf anbieten. Wer dennoch nicht völlig auf Fast Food verzichten kann, sollte in den Nebenstraßen von Victoria schauen (nähe Clock Tower), dort werden auch diese Bedürfnisse ausreichend und preisgünstig befriedigt.            

      

 Eisfans sollten unbedingt die Sorten der einheimischen Firma " Shark" Eiscream  probieren! Kosten Sie Cocos oder Vanille ( erhältlich z.B. Anse Solai Restaurant oder in kleinen Lebensmittelgeschäften. Wichtig: "Shark-Eiscream" , nur diese. Sie werden vor Begeisterung umfallen !

 

Sportlich aktive, finden das größte Sportangebot am Beau Vallon Bay Beach, Mahe. Es werden viele verschiedene Aktivitäten angeboten (Tauchen, Surfen, Segeln, Wasserski, Kanu, Jet-Ski und Hobbycat). Das zweitgrößte Angebot ist auf der Insel Praslin, an der Anse Volbert. Allerdings sind diese Aktivitäten alle sehr teuer !

 

Ein schillerndes, lebhaftes Abendleben gibt es auf den Seychellen nicht ! Shopping Meilen nach westlichen Vorbild gibt es ebenfalls nicht (...ist halt keine Überfluss Gesellschaft). Verschiedene Hotels öffnen einmal pro Woche ihre kleine Diskothek. In Victoria selber gibt es nur eine kleine Disco. Des Weiteren werden (je nach Hotel) jeden Abend unterschiedliche, landestypische Unterhaltungsprogramme geboten, ansonsten "nothing".