Sport-Angebote auf den Seychellen.

 

www.seychellenbilder.de  -  zurück zur Startseite/ Home

 

 

 

 

Das Tauchen in den Korallenriffen ist wohl die Hauptattraktion der Seychellen. Harpunenfischen ist verboten. Das Wasser ist so klar, dass die Bedingungen für Unterwasseraufnahmen sehr gut sind. Die Küstengewässer beheimaten 100 verschiedene Korallenarten und 900 verschiedene Fischarten. Der Tauchklub Seychelles Underwater Centre wird von Berufstauchern betrieben und ist gut ausgestattet.

Wassersport: Ausrüstungen für Windsurfer, Kanus, Jet Ski, Segelboote usw. können an den einigen Stränden wie Beau Vallon Bay auf Mahé gemietet werden. Wasserskifahren und Fallschirmsegeln ist hier möglich. Taucherbrillen, Schnorchel und Schwimmflossen können in den meisten Hotels und Gasthäusern ausgeliehen werden. Wellenreiten ist an der Anse Intendance (Mahe, Süden) möglich.

Bootsverleih: Motorboote, Kajütboote, Katamarane und Jachten können zum Angeln und Erforschen der Inseln gemietet werden. Einheimische Agenturen nehmen Vorausbuchungen entgegen. Es können aber auch kurzfristig Boote am Hafen angemietet werden.

Fischen: Sportfischen ist hier eine verhältnismäßig neue Freizeitbeschäftigung, aber der Fischreichtum zieht in letzter Zeit Anhänger dieser Sportart zunehmend an. Die Saison ist stark vom Wetter abhängig: Von Mai bis September wehen die Passatwinde von Südosten, und von November bis Februar von Nordwesten. Schwarzer, blauer und gestreifter Fächerfisch, Segelfisch, Gelbfisch, Tunfisch und Barrakuda sind nur einige der Arten, die in diesen tropischen Gewässern zu finden sind.

Weitere Sportarten: Es gibt in einzelnen Hotels Squash-, Badminton-, Tennis- und Golfanlagen. Verfügbarkeit direkt beim Hotel oder beim Reiseveranstalter erfragen.