Chikungunya Fieber Virus

www.seychellenbilder.de  - Startseite/ Home,  weitere Informationen über Seychellen Impfungen, Krankheiten und vieles mehr.

 

Das Chikungunya Virus wird durch Stechmücken per Stich übertragen und kommt auch auf den Seychellen vor. Der Schwerpunkt dieser Infektion ist allerdings in anderen Ländern, wie z.b. La Reunion, Mauritius und dem afrikanischen Festland zu suchen, wo im Jahr über 10.000 Menschen an dem Chikungunya Fieber erkranken. Fieber mit Todesfolge ist außergewöhnlich selten, in diesem Falle liegt meistens eine schwerwiegende Vorerkrankung des Betroffenen vor.

Die Inkubationszeit beträgt nach dem Mückenstich 1- 12 Tage. Bemerkbar macht sich die Krankheit mit Fieber, Schüttelfrost und Gelenkschmerzen (Hand, Ellbogen, Schulter, Knie, Sprunggelenk usw.). Das Chikungunya Fieber ist in deutschen Arztpraxen weniger bekannt. Bei wider erwartender Infektion sollte der Arzt also über die durchgeführte Reise informiert werden. Weiter sollte erwähnt werden, das es beim Menschen nur gelegentlich zu Infektionen kommt.

Zu Epidemien kommt es regelmäßig bei tropischen Temperaturen nach der Regenzeit, aufgrund einer hohen Mückendichte.

Um einer Ansteckung/ Infektion aus dem Wege zu gehen, ist eine Vorbeugung gegen Mückenstiche mit bekannten Mückenschutz-Mitteln sinnvoll. Einen wirksamen Impfschutz gibt es noch nicht !

Im Jahr 2006 sind überdurchschnittlich viele Infektionen auf den Seychellen registriert worden. Jedoch sollte man nicht in Panik verfallen. Eine Reise wegen des Virus nicht durchzuführen, wäre mehr als übertrieben !